, Hockeybegeisterung

Nuss geknackt und in die Hosen gek....

Nuss geknackt:

Matchbericht HC Crosscheck - EHC Lausen III 3:11 (1:6, 1:0, 1:5)

Sonntag 08. Dezember 2019, Kuba Rheinfelden, Zuschauer: (2000-2200):100.

Premierentag:

Am Sonntag 08. Dezember war Premierentag für's "Drüü": Erster Match der Saison, erster Match überhaupt gegen Crosscheck, höchster Sieg in der Geschichte vom "Drüü", erster Match von Fabian, erstes Tor von Josch, erster Hattrick von Kilchi, erster Viererpack von Remo - aber alles der Reihe nach!   Am Sonntag 08. Dezember war es soweit - Unser "Drüü" lief um 20:00h vor gut besuchten Zuschauerrängen auf der Kuba Rheinfelden gegen den HC Crosscheck auf. Die Verunsicherung war zu spüren, namhafte Teamstützen glänzten durch Abwesenheit, unser "Couch" (aka Coach) nicht von Anfang an der Bande, und dann gab es noch Spione von  Crosscheck die unsere Spielzüge beobachtet haben.

Nach der Begrüssung der Mannschaft heizte Theo im "Huddle" der Mannschaft nochmals gehörig ein, beendet wurde es mit dem legendären Schlachtruf ("Lause Drüüüüüüüüü"), ein Highlight schon vor dem Spiel!

Dann ging es los - 3-2-1- Bully Go! Das "Drüü" legte los wie die Feuerwehr, ein offensives Spektakel das seinesgleichen sucht. Nach zwei Minuten stand es bereits 2:0 für die in gelb spielenden Lausner. Der Gegner wurde förmlich überrannt. Defensiv standen "Vögi's Mannen" sehr sicher, Theo hielt was es zu halten gab und vorne wurde die Crosscheck-Defensive mächtig durcheinander gewirbelt. So ging es mit 6:1 in die erste Pause, unter die Torschützen reihten sich Remo (2x), Kilchi (2x), Adi und Josch (herzliche Gratulation zum ersten Treffer für Lausen!).

Nach dem Pausentee ging es unten den Augen vom "Couch" nicht mehr ganz so Offensiv weiter. Die Defensive um Theo (mit Simi, Sven, Coco und Tom) liess nicht viel zu und stand weiterhin souverän! ;-) Trotz einiger guter Chancen gab es keinen weitere Treffern für das "Drüü". Genau zur Spielmitte klingelte es im eigenen Tor und sogleich reagierte der "Couch" und wechselte Theo aus und Flo ein. Dieses Drittel ging mit 1:0 an Crosscheck. Vögi hatte die Defizite sofort erkannt und justierte die Stellschrauben und prompt ging das Offensiv-Furioso im letzten Drittel wieder weiter. Erneut Remo (2x, Viererpack!), Kilchi (mit seinem dritten Tor!), Simi und Flücki (zum Stängeli - Danke!) reihten sich unter die Torschützen. 2min vor Schluss parierte Flo mit einer Glanzparade einen Penalty vom Gegner. Ebenfalls stark spielten unsere weiteren Flügel Luky, Röschu, Luca und Fabian in seinem ersten Spiel (und Assist!) auf.

So nahm ein faires Spiel ein tolles Ende für die beflügelten Lausner. Ein Dankeschön auch an Guido für seine Unterstützung und Bierlieferung! :-)

 

In die Hosen gek....

Unserer 1. Mannschaft läuft es derweil nicht so rund. Im Spiel gegen Binningen kassierte man schon im Startdrittel drei vermeidbare Gegentreffer. Danach wehrte sich Lausen lange erfolgreich gegen die Niederlage, Letztlich war man in den entscheidenden Momenten, beispielsweise als man mit nur einem Tor Rückstand in die zweite Pause ging, zu passiv und nahm zu viele Strafen. Folglich war nur noch der Gegner im Scheibenbesitz. Statt des Ausgleichs baute das Heimteam den knappen Vorsprung um einen Zähler aus. So ist das Endresultat inklusive Empty-Netter zum 6:3 leider die logische Folge.

Am Freitag bietet sich Gelegenheit zur Wiedergutmachung. Zu Hause empfängt unser Fanionteam Figö, die über den EHC Herrischried triumphieren konnten.