> Zurück

Verletzungsfrust bei Lausen

Hockeygöthe 11.12.2018

Lausen I vs. EHC Herrischried 1:3 (0:0,1:2,0:1)

Beim Besuch der Kindern droht der Nikolaus aus dem Schwarzwald nur mit der Rute. Die "Memmen" der ersten Mannschaft des "Mädchenturnvereins" Lausen bekommen diese von ihren Schwarzwald-Besuchern aber–so scheint es–tatsächlich jedesmal zu spüren. Vier verletzte Lausner aus den letzten Spiele gegen die "Deutschen" sind am Ende das, was (nicht nur dem EHC Lausen) die Lust am Eishockey verdirbt. Zurecht sorgen sich einige Spieler seit jeher gegen den EHC Herrischried ernsthaft um ihre Gesundheit.

Das Spielgeschehen ist schnell erzählt. Die Lausner Gitter-Spieler scheiterten zu oft an den sehenswerten und filmreifen Paraden des gegnerischen Torhüters. Sie verlieren letztlich knapp mit 1:3 gegen ein Herrischried, das gewohnt mit seiner rabiaten Spielweise glänzte. Nach dem Spiel schmerzen dem EHC Lausen viel weniger der Verlust dreier Punkte, als vielmehr Knie, Schädel oder Rippen. Wir sind froh, trotz diverser Ellenbogenchecks, Cross-Checks in den Rücken, einiger Open-Ice-Hits u.v.m. keine grösseren Verletzungen davon getragen zu haben. Das liegt vielleicht daran, dass wir mehrheitlich "Gitterbuebe" sind...

 

EHC Lausen II vs Uni Basel, 8:1 

Unser Zwoi feiert gegen ein dezimiertes Uni Basel einen nie gefährdeten 8:1 Erfolg (Bild oben). Einmal mehr positiv in Szene setzen konnte sich "Guggenmusik-Erny", der nach seiner Torpremiere in der Vorwoche erstmals ein Dreierpack schnürte.

 

Ausblick

Am nächsten Samstagmorgen geht es fürs Zwoi weiter mit dem Heimspiel gegen den EHC Laufen II. Die erste Mannschaft freut sich am Abend auf ein angenehmeres Spiel im Derby gegen den EHC Binningen I (Sa, 20:15 Uhr, Kunsti Sissach). Schliesslich spielen am Sonntagmorgen unsere Senioren ein Heimspiel gegen den HC Zugerland.